„Der besondere Kinderfilm“ mit neuen Projektförderungen

Auf einer Pressekonferenz im Rahmen des Filmfest München wurden die aktuell geförderten Projekte der Initiative bekannt gegeben: Sechs neue Stoffe aus dem fünften Jahrgang mit 40 eingereichten Treatments erhalten eine Drehbuchförderung in Höhe von je 25.000 Euro. Dabei spielen die Verwirklichung von Sehnsüchten und Träumen, das Suchen und Finden, das Lösen von Rätseln, die Überwindung von Ängsten sowie der Einsatz von Zauber &  Magie eine zentrale Rolle. Die Jury entschied sich für folgende Projekte: „Curry ist nichts für Schwächlinge“ (Autorin: Katharina Reschke, Produzent: NFP media rights GmbH & Co. KG), „Die verhexte Litschi“ (Autorin: Anja Flade-Kruse, Produzent: Kundschafter Filmproduktion GmbH), „Keine Angst vorm kleinen Tod“ (Autorin: Anne Gröger, Produzent: NEOS Film GmbH & Co. KG), „Madison“ (AutorInnen: Kim Strobl, Milan Dor (Wien), Produzent: Dor Film-West Produktionsgesellschaft mbH), „Nachtwald“ (AutorInnen: Katrin Milhahn, André Hörmann, Produzent: kurhaus production Film & Medien GmbH) sowie „Zobben“ (Autoren: Martin Rehbock, Jens Pfeifer, Produzent: zischlermann filmproduktion GmbH).
Weiterhin hat sich die Initiative entschieden, aus dem vierten Jahrgang für zwei Projekte von der zusätzlichen Förderstufe Gebrauch zu machen. So erhalten die beiden Projekte „Break the Ballet“ (Autorin: Vera Kissel) und „Lucy ist jetzt Gangster“ (Till Endemann, Andreas Cordes) die Möglichkeit einer einjährigen, finanzierten Projektentwicklungsphase.
http://www.der-besondere-kinderfilm.de

Comments are closed.