EFA Young Audience Award 2016

Europaweit wählten am 8. Mai Kinderjurys in 25 europäischen Ländern den bei Generation Kplus erstmals in Deutschland präsentierten französischen Film mit dem Originaltitel „Jamais contente“ (Nie zufrieden) und dem nicht ganz so zutreffenden internationalen Titel „Miss Impossible“ von Émilie Deleuze zum Gewinnerfilm des EFA Young Audience Award 2016. Er fand dieses Jahr zum fünften Mal statt.
Beteiligt waren Kinderjurys mit insgesamt 1.400 Mädchen und Jungen im Alter von 12 bis 14 Jahren in Aalborg (Dänemark), Amsterdam (Niederlande), Athen (Griechenland), Avilés und Barcelona (Spanien), Belgrad (Serbien), Bratislava (Slowakei), Warschau (Polen), Budapest (Ungarn), Cluj-Napoca (Rumänien), Erfurt und Berlin (Deutschland), Antalya (Türkei), Izola (Slowenien), Kiew (Ukraine), London (Großbritannien), Prizren (Kosovo), Riga (Lettland), Skopje (EJR Mazedonien), Sofia (Bulgarien), Florenz (Italien), St. Julien‘s (Malta), Lissabon (Portugal), Zagreb (Kroatien), Luxemburg (Luxemburg), Brüssel (Belgien) und Wien (Österreich). EFA Director Marion Döring überreichte den Award in Erfurt an die Regisseurin Émilie Deleuze, die dem Publikum und vor allem ihrer großartigen Hauptdarstellerin des Films, Léna Magnien, dankte. Nähere Informationen siehe:
www.europeanfilmawards.eu

Comments are closed.