Gläserne Bären bei Generation 14plus

Die Jugendjury im Wettbewerb Generation 14plus vergab ihren Preis für den Besten Film an den lettischen Film „Mellow Mud“ von Renars Vimba, über eine 17-jährige Halbwaise, die nach dem gegenüber den Behörden verschwiegenen Tod der Großmutter zusammen mit ihrem jüngeren Bruder ihren Platz im Leben sucht. Laut Begründung hat dieser Film „trotz weniger Dialoge sowie dezenter Mimik kraftvolle und ausdrucksstarke Bilder geschaffen … Dank einer überzeugenden Darstellung der Protagonistin konnten wir uns auf eine Reise begeben, bei der die Suche nach persönlicher Selbstbestimmung, Stärke und Verantwortung bewegend dargestellt wurde.“ Eine Lobende Erwähnung wurde für den chilenischen Film „Las Plantas“ von Roberto Doveris ausgesprochen, der von der Internationalen Jury den Großen Preis erhielt. Der deutsche Beitrag „Zhaleika“ von Eliza Petkova über eine junge Frau in Bulgarien, die sich von den Fesseln überkommener Traditionen befreien möchte, bekam eine Lobende Erwähnung. Weitere Preisträger siehe:
www.berlinale.de

Comments are closed.