Kinderfilmfest-Publikumspreis für „Auf Augenhöhe“

ffmuc16

Der Kinderfilmfest-Publikumspreis im Rahmen von Filmfests München ging dieses Jahr an das Regieduo Evi Goldbrunner und Joachim Dollhopf für ihren Spielfilm „Auf Augenhöhe“, der im Rahmen der Initiative „Der besondere Kinderfilm“ entstanden ist. Der Film erzählt die Geschichte des zehnjährigen Michi, der in einem Kinderheim wohnt. Als er durch Zufall die Adresse seines Vaters findet, kann er sein Glück kaum fassen. Michi packt seine sieben Sachen und zieht los, um seinen Papa zu suchen. Endlich gefunden, ist dieser aber ganz anders und vor allem wesentlich kleiner, als Michi ihn sich ausgemalt hat. Bis sich die beiden zusammenraufen, müssen sie einige Höhen und Tiefen meistern.
Freundschaften und ihre vielen Varianten zogen sich wie ein roter Faden durch die Filme, die Katrin Hoffmann in diesem Jahr für das Kinderfilmfest zusammengestellt hat. Für große und kleine Gäste gab es zehn Filme, sechs Kurzfilme, ein Workshop mit Andreas Dresen sowie diverse Veranstaltungen für Fachpublikum. Weitere Highlights der jungen Festivalbesucher waren u. a. Matthias Langs HFF-Abschlussfilm „König Laurin“, der ebenfalls im Rahmen von Filmfest München mit Kinder-Medien-Preis Weißer Elefant ausgezeichnet wurde, sowie „Fannys Reise“ von Lola Doillon, der den Fritz-Gerlich-Preis für Menschenwürde und Zivilcourage erhielt.
www.filmfest-muenchen.de

Comments are closed.