Begleitmaterialien zu „Die Köpcke-Bande“

Die Evangelisches Medienhaus GmbH in Stuttgart hat in ihrer DVD-complett-Reihe den Dokumentarfilm „Die Köpcke-Bande“ (2008/2012) von Detlef Gumm und Hans-Georg Ullrich herausgebracht, der Teil ihrer wohl einzigartigen Langzeitdokumentation „Berlin, Ecke Bundesplatz“ ist. Die umfangreichen filmpädagogischen Begleitmaterialien zum Film stammen von Holger Twele.
Der Film liefert das Porträt einer seltener gewordenen Lebensform: das einer bürgerlichen Familie in einer Langzeitbeobachtung von 1986 bis 2012, welches ein berührendes Stück Zeitgeschichte „von unten“, nämlich aus dem Alltag vermittelt – weit über Berlin hinaus. Niels Köpcke arbeitet in zwei Berufen, als Sänger und als Begräbnisredner. Seine Frau Uli war erst erfolgreiche Tänzerin, dann ebenso begeisterte Mutter und Hausfrau. 1986 sind die gemeinsamen drei Kinder Maria, Toni und Moritz noch klein. Sie wachsen in wohlbehüteten, künstlerisch geprägten Familie auf. Viele Jahre später haben die Töchter ebenfalls künstlerische Laufbahnen eingeschlagen. Doch obwohl auch sie Mütter geworden sind, gaben sie ihren Beruf nicht auf sondern suchten, Kind und Karriere zu verbinden. Die Väter ihrer Kinder blieben dabei nur Lebensabschnittsgefährten. Sowohl Maria als auch Toni leben heute in neuen Beziehungen, Toni hat vor kurzem sogar geheiratet. Ihr Bruder Moritz hingegen, ein erfolgreicher Ingenieur, führte seine chilenische Freundin schon längst vor das Standesamt, lebte mir ihr erst in Schweden, jetzt wieder in Berlin.
Die DVD-complett ist mit dem Recht zum Verleih oder/und zur öffentlichen Aufführung bei der Evangelisches Medienhaus GmbH zu erwerben.
http://www.dvd-complett.de/berlin-ecke-bundesplatz.html

Comments are closed.