Deutscher Filmpreis für „Auf Augenhöhe“

Bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises 2017 gewann der Film „Auf Augenhöhe“ von Joachim Dollhopf und Evi Goldbrunner, der im Rahmen der Initiative „Der besondere Kinderfilm“ entstand, den Preis in der Kategorie „Bester Kinderfilm“. Dafür konnte das Produzenten-Duo Martin Richter und Christian Becker die begehrte LOLA in Empfang nehmen. Im Mittelpunkt der außergewöhnlichen Vater-Sohn-Geschichte steht das zehnjährige Heimkind Michi. Dieser muss sich in seiner Wohngruppe behaupten und den Respekt der anderen Kids erkämpfen. Eines Tages findet er die Adresse seines bisher unbekannten Vaters. Sein Traum von einer starken Vaterfigur zerbricht, als sich herausstellt, dass der Vater kleinwüchsig ist.
In den anderen Kategorien ging der auf anderen Festivals schon vielfach ausgezeichnete Film „Toni Erdmann“ von Maren Ade als großer Gewinner hervor, u. a. mit dem Preis für die beste Regie und das beste Drehbuch sowie mit der Lola in Gold für den besten Film. Weitere Preisträger siehe:
http://www.deutscher-filmpreis.de

Comments are closed.