EFA Young Audience Award 2015 für „The Invisible Boy“

Am 3. Mai wählten 1.500 Mädchen und Jungen im Alter von 12 bis 14 Jahren in 25 europäischen Städten den italienischen Film „The Invisible Boy“ von Gabriele Salvatores zum Gewinner des EFA Young Audience Award 2015. An dieser zum vierten Mal ausgetragenen Wahl beteiligten sich die Städte Aalborg (Dänemark), Amsterdam (Niederlande), Athen (Griechenland), Barcelona (Spanien), Belgrad (Serbien), Bratislava (Slowakei), Breslau (Polen), Budapest (Ungarn), Cluj-Napoca (Rumänien), Erfurt (Deutschland), Istanbul (Türkei), Izola (Slowenien), Kiew (Ukraine), London (Großbritannien), Malmö (Schweden), Prizren (Kosovo), Riga (Lettland), Skopje (EJR Mazedonien), Sofia (Bulgarien), Tallinn (Estland), Tiflis (Georgien), Tel Aviv (Israel), Turin (Italien), Valletta (Malta) und Zagreb (Kroatien). Mit nominiert waren die Filme „Stella“ (Schweden/Deutschland; Regie: Sanna Lenken), und „So wie ich bin“ (Irland; Regie: Mark Noonan). Am Ende des Tages wurden die nationalen Ergebnisse live per Videokonferenz ins Erfurter CineStar übermittelt, wo die von der Deutschen Medienstiftung Goldener Spatz organisierte Preisverleihung stattfand.
www.europeanfilmawards.eu

Comments are closed.