Filmpreis „Große Klappe“ für „Black Sheep“

Kein „einfacher Film“, so die Jurybegründung, aber ein klares Plädoyer gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus: „Black Sheep“ gewinnt beim 15. doxs!-Festival den Filmpreis „Große Klappe“. Mit dem Porträt eines Jugendlichen aus dem Umfeld der rechtsradikalen „English Defense League“ überzeugte der britische Regisseur Christian Cerami die Jugendjury und erhält dafür den von der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb gestifteten Filmpreis für politischen Kinder- und Jugenddokumentarfilm.
„Black Sheep“ porträtiert einen Anhänger der „English Defense League“, einer muslimfeindlichen rechtsextremen Organisation, die zu den bedeutendsten organisierten Gruppen im rechten Spektrum des Vereinigten Königreichs gezählt wird. In dem Dokumentarfilm begleitet der Regisseur Christian Cerami einen jugendlichen Sympathisanten auf eine Anti-Islam-Demonstration in Bradford. „Black Sheep“ zeigt dabei nicht nur die Hetzparolen und fremdenfeindlichen Anfeindungen, sondern auch die Orientierungslosigkeit und die Verunsicherung beim Versuch des Protagonisten, den jüngeren Bruder als Unterstützer zu gewinnen.
Die JurorInnen beeindruckte das ästhetische Konzept, mit dem ein europaweit brisantes Thema jungen Menschen nahegebracht wird: „Dem Film gelingt es, ein gesellschaftliches Problem auf einer persönlichen Ebene zu erzählen und eröffnet dadurch eine neue Perspektive auf eine eigentlich weitgehend bekannte Thematik: die Konflikte um Religion, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Die Bilder nationalistischer Demonstrationen sind bedrückend und zeigen die Bedrohung, die fremdenfeindliche Parolen auslösen.“
http://www.do-xs.de

Comments are closed.