Pädagogische Begleitmaterialien zu „Lore“

Der Berliner Filmverleih Piffl Medien GmbH hat zu dem Anfang November gestarteten Film „Lore“ der australischen Filmemacherin Cate Shortland medienpädagogisches Begleitmaterial herausgebracht, das von mir erstellt wurde. Der Film beruht auf der Novelle „Lore“ aus dem Booker-Price nominierten Roman „Die dunkle Kammer“ von Rachel Seiffert und führt zurück in das Jahr 1945 unmittelbar nach dem Ende des Krieges. Er ist ganz aus der Perspektive und der inneren Erlebniswelt der 15-jährigen Lore erzählt, die sich nach der Verhaftung ihrer Eltern, ranghohen Parteifunktionären im Nationalsozialismus,  zusammen mit ihrer jüngeren Schwester Liesel, den Zwillingsbrüdern Günter und Jürgen sowie dem Baby Peter auf einen beschwerlichen Fußmarsch von Süddeutschland nach Norddeutschland durch die von den Alliierten besetzten Zonen macht. Selbst mit der Ideologie des Nationalsozialismus aufgewachsen, sieht sie sich plötzlich damit konfrontiert, dass ihre Eltern Verbrecher waren, und ein junger Mann, der sich als Jude ausgibt, zu ihrem wichtigsten Verbündeten wird. Der in Locarno mit dem Publikumspreis der Piazza Grande ausgezeichnete Film hat auf dem Filmfest Hamburg auch den Preis der Hamburger Filmkritik und später den Hessischen Filmpreis erhalten.
http://www.lore-der-film.de/downloads/plakate/Medienpaedagogisches-Begleitheft-LORE.pdf

Comments are closed.