Preisträger der Akademie für Kindermedien 2015/16

Traditionell im Rahmen des 24. Deutschen Kinder-Medien-Festivals „Goldener Spatz“ in Erfurt stellten auch die diesjährigen elf Stipendiaten der Akademie für Kindermedien in den Bereichen Film, Serie und Buch ihre in vier einwöchigen Workshops entwickelten und ausgearbeiteten Ideen und Projekte einem aufgeschlossenen Fachpublikum vor. Zugleich wurden die Preisträger der Akademie für Kindermedien 2015/16 bekannt gegeben. Ein herausragendes Projekt wurde erneut mit dem Förderpreis der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) in Höhe von 15.000 Euro ausgezeichnet. Preisträgerin ist Viola Lippmann mit ihrem Serienkonzept „Erna räumt auf“. Es handelt vom erfinderischen Forschungsschiff Erna, das zusammen mit der Gummiente Quietscher, der Plastiktüte Susi Unsichtbar und Kolo, einem riesigen Müllberg, viele gemeinsame Abenteuer auf dem Meer erlebt. Im gleichen Rahmen wurde zusätzlich zum vierten Mal der mit 2.500 Euro dotierte Baumhaus/Boje-Medienpreis verliehen. Überzeugt hatte die Jury das Projekt „Madison“, das Kim Strobl in der Gruppe Film entwickelte und in dem es um die Radrennfahrerin Madison geht, die einen Sommer lang sich und ihr Leben auf eine harte Probe stellt.
Der nächste Bewerbungszeitraum für die Akademie startet am 13. Juni. Bis zum 26. August können sich dann AutorInnen für Film, Fernsehen, Literatur und/oder Transmedia aus dem deutschsprachigen Raum mit einer Projektidee bzw. einem Exposé bewerben.
http://www.akademie-kindermedien.de

Comments are closed.