Preisträger LUCAS-Festival 2018

Bei der 41. Ausgabe von LUCAS Internationales Festival für junge Filmfans waren rund 9500 Menschen zu Gast. LUCAS stellt damit einen neuen Besucher/innen-Rekord auf. 21 Langfilme und ebenso viele Kurzfilme standen im Wettbewerb um insgesamt neun Preise, davon sechs dotierte LUCAS-Preise. Die mit jeweils 5000 Euro dotierten Preise für die Langfilme gingen an die dänische Produktion „Jeg er William“ (Ich bin William) von Jonas Elmer für die Altersgruppe 8+ und an den US-Film „Madeline’s Madeline“ von Josephine Decker in der Altersgruppe 13+. Eine Lobende Erwähnung ausgesprochen wurde für „Supa Modo“ (DE/KE 2018, R: Likarion Wainaina) in der Altersgruppe 8+ sowie für eine außergewöhnliche cineastische Leistung an die kanadische Punk-Romanze „Les faux Tatouages“ von Pascal Plante in der Altersgruppe 13+. In der neuen Sektion 16+/Youngsters vergab eine internationale junge Jury vergab erstmals den mit 3000 Euro dotierten LUCAS Youngsters Award an den kenianischen Film „Rafiki“ (ZA/DE/NL/FR/KE/NO 2018, R: Wanuri Kahiu) über die Liebesbeziehung zwischen zwei Frauen. Weitere Preisträger und die Jurybegründungen siehe Website des Festivals.
http://www.lucas-filmfestival.de

Comments are closed.