Publikumspreis Kinderfilmfest München 2019

Am letzten Tag des Kinderfilmfests im Rahmen von Filmfest München gab die neue Leiterin Katrin Miller den Kinderfilmfest-Publikumspreis bekannt. Wie schon das Maskottchen verrät, das sie in Händen hält, ging der Preis an den estländisch-lettischen Animationsfilm „Lotte und die verschwundenen Drachen“ von Janno Põldma und Heiki Ernits. Der Preis ist mit einem Preisgeld von 1.000 Euro dotiert und wird von SZ Familie gestiftet. Insgesamt acht aktuelle Langfilme des Kinderfilmfests, die jeweils zweimal öffentlich gezeigt wurden, standen für diesen Preis zur Auswahl, darunter auch der Eröffnungsfilm, die deutsche Produktion „Mein Lotta-Leben – Alles Bingo mit Flamingo“ von Neele Leana Vollmar und die bereits in der Sektion Generation der diesjährigen Berlinale präsentierte niederländisch-deutsche Produktion „Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess“ von Steven Wouterlood.
https://www.filmfest-muenchen.de

Comments are closed.