„Tschick“ gewinnt den EFA Young Audience Award 2017

In einer wahrhaft europäischen Wahl haben Kinderjurys am 7. Mai mit insgesamt 2.000 Mädchen und Jungen im Alter von 12 bis 14 Jahren in 37 teilnehmenden Städten in ganz Europa den deutschen Film „Tschick“ (Int. Titel: „Goodbye Berlin“) von Regisseur Fatih Akin zum Gewinner des European Film Academy Young Audience Award 2017 gewählt. Nominiert waren neben „Tschick“ auch „Mein Leben als Zucchini“ unter der Regie von Claude Barras (Schweiz/Frankreich) und „Das Mädchen vom Änziloch“ von Alice Schmid (Schweiz).
In Erfurt, einem der beteiligten Städte, liefen letztendlich alle Fäden zusammen. Dort wurden die nationalen Ergebnisse aller Städte live per Videokonferenz bekannt gegeben und der Europäische Kinderfilmpreis verliehen. EFA-Direktorin Marion Döring überreichte nach der Auswertung am Abend in Erfurt den Preis für „Tschick“ an den Produzenten  Marco Mehlitz (Lago Film), die Hauptdarsteller Anand Batbileg und Tristan Göbel sowie den Drehbuchautor Lars Hubrich.
www.europeanfilmawards.eu

Comments are closed.