Vierte Ausschreibung „Der besondere Kinderfilm“

Die von Filmwirtschaft, Politik, Förderungen des Bundes und einiger Länder sowie öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern getragene Initiative „Der besondere Kinderfilm“ ist in die vierte Ausschreibungsrunde gestartet. Weiterhin gefördert werden Kinderfilme in Deutschland, die auf einer originären Idee basieren und sich an ein Publikum von 8 bis 12 Jahre richten. Die Ausschreibung wendet sich an professionelle Autoren und Produzenten, die noch bis zum 22. April 2016 Treatments für fiktionale Kinderfilme (live-action und/oder Animation) einreichen können.
Die Förderung wird wie bisher als Zwei-Stufen-Modell realisiert. Aus allen Einsendungen werden von einer Jury bis zu sechs Treatments ausgewählt, die zur Erarbeitung einer ersten Drehbuchfassung mit je 20.000 Euro für die Drehbuchautoren und 5.000 Euro für die Produzenten gefördert werden können. In der zweiten Stufe sollen zwei dieser Filmideen mit finanzieller Unterstützung der beteiligten Partner umgesetzt werden. Für die Realisierung der ausgewählten Filmprojekte bekennen sich die mittlerweile 24 teilnehmenden Institutionen weiterhin zu einer finanziellen Förderung in Millionenhöhe. Die Initiative versteht sich als ein zusätzlicher Baustein in einer Reihe von Maßnahmen mit dem Ziel, dem Kinderfilm in Deutschland mehr Präsenz und ein stärkeres Gewicht zu verleihen. Qualität und Anzahl dieser „besonderen Kinderfilme“ sollen dadurch im Kino und im Fernsehen gesteigert werden. Sämtliche Unterlagen zur Bewerbung sowie weiterführende Informationen siehe:
http://www.der-besondere-kinderfilm.de

Comments are closed.