Zweite und dritte Runde des „besonderen Kinderfilms“

Die Initiative „Der besondere Kinderfilm“ hat am 1. Juli auf einer Pressekonferenz im Rahmen des Filmfests München die in Produktion gehenden Projekte des zweiten Jahrgangs bekannt gegeben; ebenso die sechs neuen Stoffe, die im dritten Jahrgang eine Drehbuchentwicklung in Höhe von 25.000 Euro erhalten. Dank der Initiative werden in diesem Jahr drei Kinderfilmproduktionen mit einem Gesamtbudget von über 10 Millionen Euro (Fördermittel, Beteiligung der Sender und Eigenmittel der Produzenten) auf den Weg gebracht: „Auf Augenhöhe“ von Evi Goldbrunner und Co-Autorin Nicole Armbruster, „Die Geister aus dem 3. Stock“ von Ruth Thoma und „Die Unsichtbaren“ von Markus Dietrich.
Im dritten Jahrgang werden erneut sechs Projekte der Initiative in der ersten Stufe mit je 25.000 Euro Zuschuss für die Drehbuchentwicklung gefördert. Auf originelle Weise setzen sich die geförderten Filmstoffe mit Themen wie Heimat, Armut und Leistungsdruck auseinander. Die Jury entschied sich für folgende Projekte: „Boroo und der Wolf“ von Byambasuren Davaa und Franziska Müller, „Feuerfreunde“ von Milena Baisch und Hansi Oostingam, „Mein Kranichsommer“ von Marc Meyer, „So gut es geht“ von Bernd Sahling, „Unheimlich perfekte Freunde“ von Simone Höft und Nora Lämmermann sowie „Zu weit weg“ von Susanne Finken. Bis zum Januar 2016 entwickeln die Produzenten- und Autorenteams des 3. Jahrgangs nun die Konzepte zu einem Drehbuch weiter. In der zweiten Stufe sollen wiederum mindestens zwei dieser Filmideen mit finanzieller Unterstützung der beteiligten Partner umgesetzt werden.
www.der-besondere-kinderfilm.de

dbk_muc_2015
Markus Dietrich bei seiner Dankesrede am Pult und auf dem Podium (v.l.n.r.): Margret Albers (Geschäftsführerin der Deutschen Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ/Vorstandssprecherin des Fördervereins Deutscher Kinderfilm e.V.), Michael Stumpf (Programmgeschäftsführer KiKA) Prof. Dr. Karola Wille (Intendantin des MDR), Peter Dinges (Vorstand der Filmförderungsanstalt, FFA), Prof. Dr. Klaus Schaefer (Geschäftsführer, FilmFernsehFonds Bayern), Barbara Biermann (Leiterin Hauptredaktion Kinder und Jugend, ZDF) sowie Walter Kehr (Pressesprecher/Leiter Hauptabteilung Kommunikation, MDR).

Comments are closed.