Fördermodell „Der besondere Kinderfilm“

Im Rahmen der Berlinale wurde ein neues Fördermodell für den Kinderfilm vorgestellt, das viele Wünsche und Forderungen umsetzt, die von der Kinderfilmszene in den vergangenen Jahren immer wieder gestellt wurden. Das neue Fördermodell basiert auf einer Initiative des öffentlich-rechtlichen Fernsehens, der Filmwirtschaft, der Förderungen des Bundes und einiger Länder sowie der Politik. Es soll ein zusätzlicher Baustein in einer Reihe von Maßnahmen sein mit dem Ziel, dem Kinderfilm in Deutschland wieder mehr Präsenz und ein stärkeres Gewicht zu verleihen. Bei dieser Initiative steht der reale Kinderfilm im Mittelpunkt. Er beruht nicht auf bekannten literarischen Vorlagen sondern auf originären Stoffen. Qualität und Anzahl dieser „besonderen Kinderfilme“ sollen dadurch im Kino und im Fernsehen gesteigert werden. Die Förderung soll als „Zwei-Stufen-Modell“ realisiert werden. In der ersten Stufe der Drehbuchförderung nehmen von Anbeginn Autor und Produzent gemeinsam an einer  Ausschreibung teil, die ab März 2013 startet. In der zweiten Stufe der Projektförderung sollen mindestens zwei Filme jährlich produziert werden.
Es bleibt zu hoffen, dass sich mit dieser Initiative auch alte Strukturen der Be- und Entwertung von Kinderfilmen verändern und innovative Wege, Formen und Inhalte gesucht werden.
www.der-besondere-kinderfilm.de

Comments are closed.