Rekord beim 8. EFA Young Audience Award

Junge Jurys aus dieses Jahr sogar 55 Städten in 34 Ländern in ganz Europa stimmen über die drei nominierten Filme des EFA Young Audience Award 2019 der European Film Academy (EFA) ab. Nominiert sind „Fight Girl“ von Johan Timmers (Niederlande/Belgien), „Thilda und die beste Band der Welt“ (Norwegen/Schweden) und „Old Boys“ von Toby MacDonald (Großbritannien/Schweden).
Zum ersten Mal wurden in diesem Jahr die Nominierungen in zwei Schritten ermittelt: Zunächst hat ein internationales Komitee sechs Filme vorausgewählt. Anschließend sichtete eine Jury von 13- bis 14-jährigen ehemaligen YAA Teilnehmer*innen die sechs Filme und wählte daraus die drei Nominierungen für den EFA Young Audience Award 2019. Die drei nominierten Filme werden am 5. Mai in einer simultanen Vorführung einem Publikum von 12 bis 14-Jährigen in 34 Ländern in Europa und darüber hinaus gezeigt. Das junge Publikum wird auch als Jury fungieren und den Gewinner direkt nach der Vorführung küren. In einer wahrhaft europäischen Wahl übermitteln die Jurysprecher die nationalen Ergebnisse dann per Videokonferenz nach Erfurt (Deutschland), wo der Gewinner im Rahmen einer Preisverleihung verkündet wird. Die Zeremonie kann auf der Website yaa.europeanfilmawards.eu live verfolgt werden, auf der außerdem weiterführende Informationen über die nominierten Filme als auch die teilnehmenden Städte zu finden sind.
https://yaa.europeanfilmawards.eu/en_EN/yaa-award

Comments are closed.