Preisträger bei doxs! 2022

Der tschechische Dokumentarfilm „Milý tati“ / „Love, Dad“ (CZ 2021) von Diana Cam Van Nguyen hat bei „doxs! Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche“ in Duisburg den Europäischen Filmpreis für politischen Kinder- und Jugenddokumentarfilm Die GROSSE KLAPPE erhalten. Der wurde aus elf Nominierungen ausgewählt, ist mit 5.000 Euro dotiert und wird von der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb gestiftet. „Ich will dich verstehen, wenn du mich lässt“, sagt Regisseurin Diana Cam Van Nguyen in ihrem filmischen Brief an ihren Vater. Sie knüpft damit an eine Form der Kommunikation an, die beide praktizierten, als der Vater im Gefängnis saß. Später gründete er eine neue Familie, weil er sich einen Sohn wünschte. In „Milý tati“/„Love, Dad“ arbeitet die Regisseurin ihre schmerzhafte Vater-Tochter-Beziehung auf und geht mit einer Tradition in der vietnamesischen Kultur ins Gericht, nach der nur der Sohn das Erbe der Familie weitergeben kann.
Auch der europäische Verband für Kinder- und Jugendfilm (ECFA) hat wieder einen Preis für den besten europäischen Kinderdokumentarfilm ausgelobt. Er ging in diesem Jahr an „Skolen ved Havet“ / „Schule am Meer“ (NO 2021) von Solveig Melkeraaen. Darin müssen die beiden Erstklässlerinnen Thorvin und Tilde in eine neue, größere Schule wechseln, weil ihr altes Lehrgebäude im Norden von Norwegen geschlossen wird. Mit vielen Fragen sehen die Kinder dem Umzug entgegen. „Wir sind fasziniert von den beiden jungen Protagonistinnen, die uns eine politische Geschichte aus ihrer Sicht erzählen und uns ihre Gedanken, Ideen und Sorgen mitteilen“, schreibt die Jury in ihrer Begründung. Regisseurin Solveig Melkeraaen nutze gekonnt filmische Herangehensweisen und bleibe stets auf Augenhöhe mit dem jungen Publikum. Die drei Juror*innen schließen ihr Preisurteil mit den Worten: „Ein empathischer und berührender Dokumentarfilm.“ Der ECFA Documentary Award würdigt seit 2016 inhaltlich und ästhetisch hochwertige dokumentarische Produktionen für Kinder und wurde dieses Jahr zum sechsten Mal in Duisburg verliehen. Die Jury mit Barbara Kamp (Methode Film, Bad Vilbel), Julia Jarl (Buff Festival, Malmö) und Olaf Wehowsky (LUCAS Festival, Frankfurt/Main) konnte zwischen neun nominierten Filmen aus dem Festivalprogramm wählen, die sich an die Altersgruppe der Sechs- bis Zwölfjährigen richtet.
https://www.do-xs.de

Comments are closed.