Projekt „ Film Macht Mut“

„Film Macht Mut – Rassismus- und antisemitismuskritische Filmvermittlung für die 1. bis 6. Klasse“ ist das erste bundesweite diskriminierungskritische Projekt in der Filmbildung. Es stellt Perspektivenvielfalt und die Kritik von Rassismus und Antisemitismus ins Zentrum der Filmbildung. Dafür entwickelt VISION KINO Workshops für die 1. bis 6. Klasse, Fortbildungen für Lehrerinnen sowie Kinoprogramme und setzt diese bundesweit in Kooperation mit den Projektbüros der SchulKinoWochen und lokalen Partnerinnen um. Darüber hinaus erhalten alle Projektbeteiligten diskriminierungskritische Trainings, um auch die eigenen Strukturen zu überprüfen. Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien fördert das Projekt von VISION KINO bis August 2024 im Rahmen des Maßnahmenkatalogs der Bundesregierung gegen Rechtsextremismus und Rassismus. Ziel des Förderprogramms ist die Verankerung von diskriminierungskritischem Arbeiten in kulturellen Regelstrukturen. Weitere Workshops und Fortbildungen werden in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung angeboten.
Weitere Infos siehe unter:
https://www.filmmachtmut.de

Comments are closed.