Mein Freund(,) der Pirat

Das Kinderkinobüro des JugendKulturService Berlin hat zusammen mit Der Filmverleih GmbH ein Filmheft zu dem niederländischen Piraten-Abenteuerfilm „Mein Freund der Pirat“ von Pim van Hoeve herausgebracht (Autor: Holger Twele). Der friedliche Alltag im beschaulichen Küstenort Sandberg wird plötzlich umgekrempelt, als die Piratenfamilie Donnermann mit ihrem Schiff vor Anker geht. Seit genau 12 Jahren, 7 Monaten und 3 Tagen sind Hector, seine Frau Betsie, Sohn Billy und der Großvater auf der Flucht vor ihrem Erzrivalen Krillis. In Sandberg würden sie endlich eine neue Heimat finden – da ist sich Hector sicher.
Dieser abgedrehte Unterhaltungsfilm für Kinder bemüht zwar alte Piraten-Klischees, aber er lässt sie nicht unhinterfragt und stellt sie in aktuelle gesellschaftliche Zusammenhänge. Denn hier prallen nicht nur zwei unterschiedliche Kulturen aufeinander, die durch das Thema Freundschaft zusammen gehalten werden. Auf unterhaltsame Weise und weitaus tiefgründiger als dem Genre nach zu vermuten, liefert der Film auch zahlreiche Anknüpfungspunkte zu typischen Kommunikationsproblemen und Vorurteilen, zur Gender-Debatte, zu Diversität und Rassismus bis hin zum Umgang mit anderen Kulturen und der Angst vor dem Fremden.
https://www.kinderkinobuero.de/downloads/film-des-monats/Mein-Freund-der-Pirat-Filmheft.pdf

Comments are closed.